HINTERGRUNDWISSEN

BLOG

Die Straumann-Lösung für Einzelzahnersatz

Das Dentalimplantat ersetzt die fehlende Zahnwurzel und lässt dabei die gesunden Nachbarzähne intakt. Das Implantat fungiert als Stütze für den neuen Zahn, wobei es Kaukräfte auf den Kiefer überträgt und ein Knochenrückgang vermeidet.

Wenn Sie sich zwischen einer konventionellen und einer implantatgetragenen Versorgung einer Einzelzahnlücke entscheiden müssen, ist auch der finanzielle Aspekt zu berücksichtigen.

Laut einer Studie über die langfristigen Kosten1 wird ein einzelnes Dentalimplantat im Vergleich zu einer traditionellen festsitzenden Brücke als kosteneffektive Behandlungsoption betrachtet. Der Kostenunterschied ist nach etwa sieben Jahren ausgeglichen.

Für konventionelle Brücken müssen gesunde Zähne abgeschliffen werden

Bei konventionellen Methoden müssen die beiden gesunden Nachbarzähne abgeschliffen werden, um eine Brücke befestigen zu können. Dies führt zu einem Verlust von natürlicher Zahnsubstanz. Ausserdem kann auch Knochenschwund auftreten, da die Brücke keine Kaukräfte auf den Kieferknochen im Bereich der Zahnlücke überträgt.

Zurück

HINTERGRUNDWISSEN

UNSER BLOG