Leistungen

Endodontie

Die Endodontie bezeichnet einen entzündeten Zahnnerv. Wenn das Zahnmark (zusammengesetzt aus Nerven, Arteriolen, Venolen, Lymphgefässen und Fasern) aufgrund von Karies oder Verletzungen freigelegt wird, oder von Zahnmarkentzündung betroffen ist (es treten die klassischen Zahnschmerzen auf), kann es schliesslich absterben.

Bakterien und Zersetzungsstoffe, die in den Zahnwurzelkanal (welcher das Mark mit der Wurzel verbindet) vordringen, bewirken eine Entzündung des Knochens an der Zahnwurzelspitze („Periapex“ genannt) . Um den betroffenen Zahn zu heilen und den Patienten von Schmerzen zu befreien, ist eine Wurzelkanalbehandlung (auch Wurzelkanaltherapie oder Devitalisierung genannt) notwendig. Eine Wurzelkanaltherapie ist auch erforderlich um periapikale Erkrankungen (Wurzelspitzenumgebung, z.B. Abszesse, Granulome und Zysten), die durch unsachgerechte Vorbehandlungen oder bereits bestehende Erkrankungen mit ausbleibenden Symptomen verursacht wurden, zu behandeln.

Eine Wurzelbehandlung umfasst 3 Phasen, wobei jede Voraussetzung für die nächste ist:

  • Als erster Schritt wird das Wurzelkanalsystem freigelegt. Dafür wird die markumhüllende Zahnschicht entfernt und mit Präzisionsinstrumenten, sogenannten „Files“, die gesamte Länge der Wurzelkanäle gereinigt und für die spätere Füllung mechanisch erweitert. Um eine korrekte Reinigung sicherzustellen, erfolgen durch Dr. Bahri Adis Röntgenaufnahmen.

Die Wurzelkanalerweiterung ist ein fundamentaler Schritt, wobei mit Spüllösungen und antibakteriellen Medikamenten gearbeitet wird und die Kanäle anschließend wieder verschlossen werden.

Es existieren mittlerweile moderne Nickel-Titanium-Instrumente, die eine größere Flexibilität und Haltbarkeit durch ihre rotierende Bewegung erlauben. Diese Instrumente sind für das Formen der Wurzelkanäle ausreichend, es werden keine zusätzlichen Hilfsinstrumente benötigt. Folglich erfordern mechanische Wurzelkanalerweiterung, mit Ausnahme extremer Fälle, keine langwierigen und vielzähligen Arztbesuche.

Im Anschluss werden die Wurzelkanäle durch Spüllösungen gereinigt, um Bakterien im beschädigten Mark, abgestorbenes Material und Ablagerungen zu entfernen und den sauberen Kanal im nächsten Schritt zu füllen.

  • Sobald eine gründliche Reinigung vorliegt, befüllt Dr. Bahri Adis in der zweiten Phase die Kanäle mit speziellen Medikamente und schließt die Zahnöffnung vorerst provisorisch. Verspürt der Patient keinen Schmerz und kein Unbehagen mehr, so kann schlussendlich mit der dritten und letzten Phase fortgeführt werden.
  • Die letzte Phase der Wurzelbehandlung besteht aus dem endgültigen Füllen der Freiräume innerhalb der Wurzel, sodass Bakterien sich nicht mehr ausbreiten oder ihre Gifte erzeugen können, die möglicherweise periapikale Erkrankungen, wie Abszesse (akute Infektion) und Granulome (chronische Infektion) hervorrufen.

Die effektivste Methode, mit der Dr. Bahri Adis arbeitet, besteht aus der Verwendung von Guttapercha (natürlichem Gummi) im genauen Ausmaß des Kanaldurchmessers. Das Guttapercha wird dem Kanal entsprechend in die gewünschte Passform gebracht und erlaubt schließlich eine exakte, stabile und langanhaltende Füllung.