Leistungen

Knochenrekonstruktion (Wiederaufbau)

Wenn die Knochensubstanz zur Verankerung von Implantaten nicht ausreichend vorhanden ist, können die Ober- oder Unterkieferknochen rekonstruiert, das heisst wiederaufgebaut, werden. Knochenrekonstuktionsstechniken werden zur Förderung der physiologischen Prozesse von Knochennachwuchs und Knochengeweberemodellierung verwendet.

Bei der Anwendung dieser Technik konstruiert Dr. Bahri Adis mit „künstlichen“ Knochen, der aus synthetischem Material besteht und nebenbei auch umweltfreundlich ist. Ein solches Material wird mit einer kleinen Menge an echtem Knochenextrakt und Eigenblut aus dem Loch vermischt, in das später das Zahnimplantat eingefügt wird. Dieses Verfahren ermöglicht dem künstlichen Knochen mit den Osteoblasten des beschädigten Knochens und Blutversorgung zu verschmelzen.

Funktioniert das? - Die Erfolgschancen aller Techniken, um einen Knochen wiederherzustellen, hängen auch vom allgemeinen Zustand des Patienten ab. Im Falle von Epileptikern, oder Patienten mit Chemotherapie, Steroiden oder Immunsuppressiva sind diese Techniken grundsätzlich nicht anwendbar.

Hingegen ist die Erfolgsquote von Knochenrekonstruktionen bei gesunden Bedingungen ohne solcher Medikationen unter der Durchführung von Dr. Bahri Adis bemerkenswert hoch, da es nur ein sehr kleiner operativer Eingriff mit leichter lokaler Betäubung ist und dieser komplett schmerzfrei für den Patienten abläuft.